El crecimiento de las direcciones activas de Chainlink es un 143% mayor que hace 3 meses

25. Januar 2021

La red Chainlink está creciendo a un ritmo rápido en comparación con hace tres meses. Esto es según el análisis del equipo de Santiment que señala que el número de nuevas direcciones activas diarias creadas es un 143% mayor que hace tres meses.

El equipo de Santiment ha explicado el rápido crecimiento experimentado por la red de Chainlink a través del siguiente comunicado y el gráfico que lo acompaña.

El crecimiento de la red de LINK, que mide la cantidad de nuevas direcciones activas diarias creadas, continúa su rápido ascenso. A día de hoy, sus 5.301 nuevas direcciones creadas son un 143% superiores a las 2.189 de hace tres meses. Esta cifra casi alcanzó los 10.000 hace cinco días.

El crecimiento de las direcciones activas de Chainlink es un 143% superior al de hace tres meses 12

El crecimiento de la red está ligado al precio de ChainLink (LINK)

Como puede verse, por el gráfico anterior, el precio de LINK está correlacionado con el crecimiento de la red Chainlink. Tal relación entre el crecimiento de la red y el precio de los activos digitales es una réplica exacta de la Ley de Metcalfe que ha estado en la columna vertebral del criptoanálisis realizado por Timothy Peterson de Cane Island alternative advisors.

En su análisis más reciente de Chainlink, el Sr. Peterson ha identificado a LINK como „bastante valorado“ en comparación con Bitcoin y Ethereum que podrían estar mostrando signos de entrar en territorio de burbuja. Compartió su análisis a través de la siguiente declaración y gráfico.

ChainLink está bastante valorado. Hay una burbuja en bitcoin y ethereum que no está presente en LINK.

El crecimiento de las direcciones activas de Chainlink es un 143% mayor que hace 3 meses 13

Chainlink aún no ha llegado al tope del mercado

Teniendo en cuenta el rápido incremento de las direcciones activas diarias de Chainlink y el análisis del Sr. Peterson sobre LINK, se puede concluir que el activo digital aún no ha alcanzado su punto máximo en los mercados de criptomonedas a pesar de haber subido con fuerza hasta un nuevo máximo histórico de 25,50 dólares.

En el momento de escribir este artículo, Chainlink cotiza a 24,44 dólares. Además, Chainlink tiene un soporte considerable a corto plazo entre la zona de precios de 23 a 24 dólares. Si LINK mantiene un nivel por encima de esta zona, la nueva semana podría muy bien producir una oportunidad para que su precio siga subiendo.

Sin embargo, como ocurre con todas las altcoins como Chainlink, su destino en los mercados de criptomonedas está muy ligado al de Bitcoin. Por lo tanto, los alcistas de Bitcoin necesitan defender con confianza la zona de soporte de 30k dólares durante el cierre semanal de hoy para proporcionar un entorno ideal para que LINK prospere.

Ecco cosa dice Wall Street sulla rinascita

19. November 2020

Come Bitcoin Surges 15%, Ecco cosa dice Wall Street sulla rinascita meteorica della Cryptocurrency

In mezzo a una pandemia che ha visto il carro armato di dollari USA in valore, il prezzo del bitcoin è esploso quasi il 150% quest’anno e il 15% solo nella scorsa settimana, scatenando un’ondata di rinnovata attenzione da Wall Street mentre la pionieristica crittovaluta si avvicina al suo picco di prezzo di tutti i tempi dalla fine del 2017 (prima del famigerato crollo del mercato dei crittografi).

Il fondatore di Bridgewater Associated Founder Ray Dalio visita ″Mornata con Maria

Il fondatore di Bridgewater Associates, Ray Dalio, è il fondatore di Fox Business Network Studios a New York City.

Ad una conferenza del New York Times di mercoledì, il presidente e CEO miliardario di JPMorgan Chase, Jamie Dimon, che nel 2017 ha purtroppo definito Bitcoin Era una frode, ha detto di essere un „credente“ nella tecnologia a catena di blocchi (JPMorgan ora ha il suo gettone) e nella crittovaluta „correttamente sostenuta, correttamente regolata“, ma quel bitcoin non è la sua „tazza di tè“, e rimangono troppe domande intorno alla sua regolamentazione.

Ma il rinascente prezzo del bitcoin ha spinto martedì il gestore di fondi speculativi miliardario Ray Dalio a mettere in discussione il suo scetticismo: „Forse mi manca qualcosa del bitcoin, quindi mi piacerebbe essere corretto“, ha twittato Dalio prima di lanciarsi in una serie di ricadute percepite, facendo eco a gran parte del sentimento ribassista di Wall Street.

Come mezzo di scambio, il bitcoin non è ancora largamente accettato dai commercianti, cosa che Dalio postula a causa della sua volatilità – cosa che lo rende anche „non molto buono come deposito di ricchezza“, ha aggiunto.

„Il bitcoin mi ha reso un uomo onesto nel 2020“, ha detto Jeffrey Gundlach, CEO di DoubleLine Capital, al Wealth Management Summit di Forbes la scorsa settimana, formulando la sua previsione di gennaio secondo la quale i prezzi sarebbero stati eclissati di 15.000 dollari quest’anno; in ottobre aveva notato che il bitcoin era „una bugia“.

Ha anche detto che il bitcoin ha fatto un’impennata in tandem con l’oro, un segno che gli investitori stanno affollando la criptovaluta come copertura contro l’inflazione.

L’amministratore delegato del gruppo di consulenza patrimoniale DeVere, Nigel Green, ha concordato con questo in una nota di mercoledì, dicendo che i timori di inflazione stimolati dalla massiccia spesa pubblica durante la pandemia hanno fatto sì che gli investitori „si ammassino in beni di rifugio sicuro, in particolare quelli non legati ad alcun paese specifico, come il bitcoin e l’oro, come scudo contro le turbolenze“.

Citazione cruciale

Molti investitori stanno ora prendendo a bitcoin come „legittima copertura contro i timori di inflazione a lungo termine, che sono venuti alla ribalta a causa dei pacchetti di stimolo“, ha osservato ulteriormente Green mercoledì. „Queste misure di emergenza, come la massiccia agenda di stampa del denaro, riducono il valore delle valute tradizionali come il dollaro, e altre caratteristiche intrinseche delle valute crittografiche stanno suscitando un forte interesse [nel bitcoin]“, ha aggiunto, indicando tendenze come l’aumento del commercio globale, la digitalizzazione e l’adozione del crittografo tra i consumatori più giovani, tutte di buon auspicio per il bitcoin.

Fatto sorprendente

Mercoledì il Gruppo DeVere ha dichiarato che il 73% degli oltre 700 dei suoi clienti milionari che hanno risposto al sondaggio annuale sulla crittovaluta dell’azienda ha dichiarato di aver già investito o investirà in valute crittografiche entro il 2023, rispetto al 68% dell’anno scorso, in quanto gli individui con un patrimonio netto elevato riequilibrano i loro portafogli verso la crittografia, ha dichiarato Green.

Principali antefatti

„A differenza dell’oro, che è la terza riserva di riserva più alta che le banche centrali possiedono, non riesco a immaginare le banche centrali, i grandi investitori istituzionali, le imprese o le multinazionali che utilizzano [bitcoin]“, ha twittato Dalio martedì, ma la volatilità del passato – e la mancanza di trasferibilità quotidiana – non ha impedito a un gruppo di investitori istituzionali e di società di almeno il riscaldamento a bitcoin quest’anno. Nella prima metà del 2020, più di 20 istituzioni finanziarie, con un patrimonio che va da 10 milioni di dollari a più di 5 miliardi di dollari, hanno rivelato di possedere bitcoin attraverso il Grayscale Bitcoin Trust, un veicolo di investimento quotato in borsa che possiede bitcoin e ne traccia liberamente il prezzo. In ottobre, la società di pagamenti Square ha investito 50 milioni di dollari in bitcoin per diversificare il suo bilancio, in gran parte denominato in USD, diventando l’ultima grande istituzione che investe grandi somme di denaro nella prima moneta criptata del mondo.

Cosa tenere d’occhio

Regolamento. „La mia esperienza con il governo è che possono regolare quello che vogliono, quando ne hanno voglia… e se [bitcoin] diventa sempre più grande, sarà regolato“, ha detto Dimon mercoledì. „In tutto il mondo, sta già cominciando ad accadere“, ha aggiunto, facendo probabilmente riferimento a una maggiore regolamentazione in paesi come la Corea del Sud, l’India e la Cina, che impedisce alle istituzioni finanziarie di facilitare le transazioni in valuta criptata. La SEC, nel frattempo, ha in gran parte represso la raccolta di fondi criptati attraverso „offerte iniziali di monete“, ma ha esitato a fornire una guida sull’industria nel suo complesso, anche se questo potrebbe presto cambiare. „C’è sempre più interesse da parte di un ampio spettro di persone, sia all’interno dello spazio di criptaggio che all’interno delle tradizionali istituzioni finanziarie che ci chiedono una guida“, ha detto il mese scorso un commissario della SEC a CoinDesk. „Penso che saremo costretti a confrontarci sempre di più con questa situazione nei prossimi anni“.

Versammlungskomitee verzögert Abstimmung über California Online Poker Bill

19. Oktober 2020

Eine geplante Abstimmung über Kaliforniens viel diskutiertes Online-Poker-Gesetz fand am Mittwoch im Ausschuss für die Mittel der Versammlung nicht statt . Dennoch sagte die Vorsitzende des Ausschusses, Lorena Gonzalez, den Medien, dass die Mitglieder bis Ende des Monats über die vorgeschlagene Gesetzgebung abstimmen würden.

Eine Anhörung zu dem Gesetzentwurf ist für den 29. Juni geplant, könnte jedoch auf den 22. Juni verschoben werden

AB 2863 wurde vom Abgeordneten Adam Gray gesponsert und letzte Woche geändert, nachdem es Anfang dieses Jahres vom Ausschuss der Regierungsorganisation genehmigt worden war. Die am vergangenen Mittwoch veröffentlichten Änderungen betrafen in erster Linie zwei Probleme , die verhindert haben, dass der Gesetzentwurf schneller durch die Gesetzgebung gelangt.

Das erste Problem betrifft die Art und Weise, wie Wunderino besteuert werden, falls die Branche innerhalb der Staatsgrenzen legalisiert und reguliert wird. Der Abgeordnete Gray fordert einen schrittweise steigenden Steuersatz für die jährlichen Bruttospieleinnahmen, der bei 8,47% beginnt und bei Unternehmen, die 350 Mio. USD oder mehr erwirtschaften, auf 15% steigt . Im Rahmen der Rechnung muss jeder, der Online-Pokeroptionen in Kalifornien anbieten möchte, eine Lizenzgebühr von 12,5 Millionen US-Dollar zahlen.

Das andere Problem, das den Weg des Staates zu legalisiertem und reguliertem Online-Poker länger und holpriger macht als erwartet, ist eine bestimmte Eignungssprache, gegen die sich seit langem eine Koalition von sechs in Kalifornien ansässigen indischen Nationen, angeführt von der Agua Caliente Band of Cahuilla Indians and die Pechanga Band der Luiseño Indianer. Die Stämme haben wiederholt darauf hingewiesen, dass die Online-Poker-Rechnung eine Bestimmung für „schlechte Schauspieler“ enthalten sollte , die es PokerStars erschweren würde, in den staatlichen Online-Poker-Markt einzutreten, wenn dieser eingerichtet ist.

Wie oben erwähnt, wurden letzte Woche bestimmte Änderungen eingeführt, damit alle oder zumindest die meisten betroffenen Parteien mit der Gesetzesvorlage zufrieden sind

Die Tatsache, dass am Mittwoch keine Abstimmung stattgefunden hat, zeigt jedoch, dass mehr in diese Richtung getan werden könnte.

Nach der Anhörung am Mittwoch tauchten mehrere Vorschläge in Bezug auf die Bereitstellung schlechter Akteure und die finanziellen Probleme auf, die die Rechnung immer noch zurückhalten. Der Bewilligungsausschuss empfahl, Antragstellern, die Vermögenswerte, einschließlich Kundendatenbanken und -listen, nutzen , bestimmte Einschränkungen aufzuerlegen , um Vorteile zu erzielen.

Die vorgeschlagene Änderung des Gesetzentwurfs von Assemblyman Gray betrifft hauptsächlich PokerStars und die Art und Weise, wie Datenbanken aus früheren Operationen in den USA verwendet werden könnten. Eine weitere wichtige Änderung, die am Mittwoch erwähnt wurde, war die vorgeschlagene Verzögerung, wann bestimmten Betreibern eine kalifornische Online-Poker-Lizenz gewährt werden sollte. Mit anderen Worten, Dienstleister, die zwischen dem 1. Januar 2006 und dem 31. Dezember 2011 in dem Bundesstaat tätig waren, sollten grünes Licht erhalten, um frühestens am 1. Januar 2021 nach Kalifornien zurückzukehren.

Die nach der Anhörung vorgeschlagenen finanziellen Änderungen konzentrierten sich auf die Lizenzgebühr in Höhe von 12,5 Mio. USD und die jährliche Subvention in Höhe von 60 Mio. USD für die staatliche Pferderennindustrie. Bei der ersten vorgeschlagenen Änderung könnte die Hälfte der Lizenzgebühr durch reduzierte Steuern auf Spieleinnahmen ausgeglichen werden. Somit hätten mehr Betreiber die Möglichkeit, nach ihrer Eröffnung in den kalifornischen Online-Poker-Markt einzusteigen.

Nach der Rechnung von Assemblyman Gray würde der Betrag von 60 Millionen US-Dollar jährlich an die staatliche Pferderennindustrie gezahlt. Im Gegenzug würden lokale Pferderennbetreiber nicht in den Online-Pokermarkt eintreten . Viele äußerten jedoch Zweifel daran, dass dieser Betrag möglicherweise nicht generiert wird oder dass, wenn er generiert und an die Pferderennindustrie weitergegeben wird, für den Rest von Kalifornien nichts oder nicht viel übrig bleiben könnte.

Gemäß der empfohlenen Änderung des Gesetzentwurfs würden 10% der Bruttospielsteuer auf den speziell eingerichteten Allgemeinen Fonds fließen und die restlichen 90% würden für Pferderennen verwendet, bis der ursprünglich versprochene Betrag von 60 Mio. USD erreicht ist. Sobald dies erreicht ist, werden alle Steuereinnahmen an den Allgemeinen Fonds weitergeleitet.

Obwohl der Gesetzentwurf offenbar weitere Änderungen benötigt, muss er von Aktionären, Gesetzgebern und Einwohnern des Staates viel Unterstützung erhalten. Und man könnte sagen, dass die verspätete Abstimmung über die vorgeschlagene Gesetzgebung nicht das schlechteste Ergebnis war , insbesondere angesichts der Tatsache, dass es zahlreiche Anzeichen dafür gab, dass eine Abstimmung bis Ende des Monats stattfinden soll und es wahrscheinlich eine positive sein würde.

Il settore finanziario colombiano può essere autorizzato a condurre operazioni crittografiche pilota

18. September 2020

Le banche colombiane possono essere autorizzate a testare le transazioni crittografiche in una nuova sandbox di regolamentazione, dopo che un consulente presidenziale ha dichiarato che un’autorità di regolamentazione finanziaria di alto livello può cercare attivamente l’aiuto del settore finanziario della nazione per pilotare le operazioni crittografiche.

Il consulente economico e tecnologico presidenziale Víctor Muñoz

In un tweet, il consulente economico e tecnologico presidenziale Víctor Muñoz ha scritto che la Superintendencia Financiera (Superfinanciera), un’agenzia governativa colombiana che sovrintende alla regolamentazione finanziaria e ai mercati, „pubblicherà un invito al sistema finanziario a testare le transazioni „fiat in e fiat out“ utilizzando una nuova sandbox di regolamentazione.

I dettagli della sandbox sono stati svelati all’inizio di questa settimana in un decreto presidenziale.

Muñoz ha aggiunto che il regolatore voleva ottenere „la prova di un quadro normativo intelligente, basato sull’esperienza, i dati e le conoscenze“.

Tuttavia, alcuni chiedono agli appassionati di crittografia della nazione di frenare l’entusiasmo per le notizie. La Criptonoticias ha osservato che il decreto non fa alcun riferimento ai criptoassets nelle sue 12 pagine.

La stampa ha anche notato che molti scambi di crittografia hanno incontrato gli sviluppi della sandbox con un certo grado di scetticismo.

La pubblicazione ha citato il capo della Bitcoin Rush Colombia Carlos Mesa, come ha dichiarato,

„Speriamo che questo appello arrivi presto e che accolga le aziende già affermate in questo settore“.

Ma altri hanno assunto un tono più ottimistico, con Mauricio Tovar, co-direttore del gruppo di ricerca accademica a catena di blocco InTIColombia, tweeting,

„Questa è una notizia importante. Il settore finanziario potrà sperimentare la crittografia utilizzando la sandbox di Superfinanciera“.

Nel frattempo, come riportato questa estate

Nel frattempo, come riportato questa estate, i regolatori colombiani sono stati sollecitati a ricominciare a redigere da zero la legislazione del Paese in materia di crittografia. Un gruppo di consulenti, composto dai capi dell’industria colombiana della crittografia e delle catene di blocco, ha detto a Bogotà di abbandonare i precedenti piani di regolamentazione formulati nel 2018. Il gruppo ha dichiarato che i piani erano già obsoleti e che era necessario tenere nuovi dibattiti.

In agosto, il Ministero della Tecnologia colombiano si è espresso a favore dell’innovazione delle catene a blocchi e dei sistemi di criptaggio per il settore pubblico. In un comunicato ufficiale, il ministero ha affermato che il Paese era „in ritardo“ rispetto ai suoi rivali internazionali quando si è trattato di adottare la tecnologia blockchain. Il ministero ha suggerito l’adozione di piattaforme di gestione delle cartelle cliniche alimentate a catena di blocchi, infrastrutture di cripto-pagamento e sistemi di voto alimentati a catena di blocchi.

Bitcoin diktiert nicht mehr die Marktbedingungen

5. September 2020

Bitcoin diktiert nicht mehr die Marktbedingungen

Der Beginn und das Ende des Monats August spiegeln eine ähnliche Note für Ethereum wider; beide waren Zeugen des Beginns einer zinsbullischen Rallye. Dazwischen waren die Märkte extrem unruhig, aber laut Deribits August Institutional Newsletter bei Bitcoin Rush registrierte das bewährte Altcoin einen weiteren positiven Monat in Bezug auf die Derivateaktivität.

Laut dem Newsletter, der mit AMBCrypto geteilt wurde, betrug das Umsatzwachstum von Ethereum im August mehr als 15 Milliarden Dollar und verzeichnete damit ein Wachstum von 44 Prozent gegenüber Juli.

Weitere Daten deuteten darauf hin, dass im August 2020 2.477.195 ETH-Optionskontrakte gehandelt wurden, ein Anstieg von 32% gegenüber Juli, und der Gesamtumsatz der Optionen betrug 4,9 Milliarden Dollar, ein Zuwachs von 15% gegenüber dem Vormonat.

In der Zwischenzeit hinkte Bitcoin in Bezug auf die Aktivitäten hinter Ethereum hinterher und handelte im August 336.637 Kontrakte, ein Rückgang von 12% gegenüber Juli.

Aus fundamentaler Sicht ist der Vergleich zwischen diesen Statistiken nicht koabhängig, aber die radikale Verschiebung, die bei den Derivataktivitäten erreicht wurde, ist wahrscheinlich ein Hinweis auf eine Änderung des Windes.

Hat Bitcoin noch alle Karten in der Hand?

Neueinsteiger, die im März 2020 in den Kryptomarkt eintreten, könnten das denken. Betrachtet man ihre Marktdominanz, ihre erstaunliche Marktkapitalisierung, ihre Entscheidung, BTC den anderen vorzuziehen, wäre vernünftig, aber die Zeiten haben sich sehr geändert, wie die Aktivitäten im Bereich Optionen zeigen.

Betrachten Sie noch einmal das obige Diagramm. Die mit Ethereum verbundene Optionsaktivität entsprach im vergangenen Jahr kaum der von BTC, aber jetzt hat Ethereum die Lücke langsam geschlossen und übertrifft nun Bitcoin. Und um ehrlich zu sein, ist es nicht schrecklich zu sagen, dass dasselbe auch auf dem größeren Markt geschieht.

Bitcoin ist nicht mehr das einzige Tor zur Krypto-Exposition. Altcoins schlagen hart zurück, und einige der Projekte fliegen sogar hoch. Die Fakten sprechen für sich selbst.

Nehmen Sie zum Beispiel BitMEX. Wie bereits früher berichtet, war die mangelnde Aktivität bei BitMEX laut Bitcoin Rush in den letzten Monaten weitgehend offensichtlich, und sie ist möglicherweise darauf zurückzuführen, dass man Bitcoin und nur wenigen anderen Altmünzen gegenüber loyal ist.

Ja, Ethereum ist auf BitMEX gelistet, aber verschiedene Projekte wie LINK, YFI, SRM sind es nicht. Die Chancen, in die Liste aufgenommen zu werden, sind ebenfalls gering. Wem schadet es insgesamt? BitMEX selbst.

Leute wie Binance und die FTX-Börse haben durchweg Münzen gelistet, und das BTC Open Interest Wachstum von FTX sprach für sich.

Die Leute expandieren über Bitcoin hinaus

Die reine Wahrheit oder hässliche Wahrheit, aber wie auch immer Sie es nennen mögen, Tatsache ist, dass Bitcoin vielleicht nicht mehr alle Karten in der Hand hält. Wenn alle Wetten auf die Überlebensfähigkeit eines bestimmten Kryptos gesetzt würden, gäbe es einen synchronen Jubel für Bitcoin, aber da der Markt noch nicht vor dem Krypto-Armageddon steht, scheint die Exposition gegenüber Altcoins der richtige Weg zu sein.

BtcTurk ‚on ensimmäinen‘ vaihto, joka allekirjoittaa sponsorointikauden kansallisilla joukkueilla

21. August 2020

Turkkilainen kriptovaluuttavaihto BtcTurk on noussut Turkin naisten ja miesten kansallisten jalkapallojoukkueiden päätukijaksi. Tämä tekee niistä maailman ensimmäisen salausvaluuttaalustan, joka allekirjoittaa sponsorointisopimuksen kansallisen joukkueen kanssa, vaihto sanoi.

Per Reddit post BtcTurk virallinen tilille, tämä sponsorisopimuksen kanssa Tausta päässä Turkin jalkapalloliitto (TFF) on ”erittäin merkittävä kumppanuus” varten maajoukkueiden ne päänsä kiinni EM- tulossa vuonna 2021.

„BtcTurkista tuli ensimmäinen kriptovaluuttaympäristö maailmassa, joka allekirjoitti sponsoroinnin kansallisten joukkueiden kanssa“, ilmoituksen mukaan

Kommentoidessaan 28 kuukauden voimassa olevan kaupan merkitystä BtcTurkin toimitusjohtaja Özgür Güneri kertoi, että muutos auttaa BtcTurkin sijoittamista premium-arvoiseksi kriptovaluuttakurssibrändiksi maailmassa. „Olemme ylpeitä siitä, että olemme yksi kansallisten joukkueidemme“ pää „kannattajista UEFA: n EM-kisoissa, jotka pidetään vuonna 2021 – ensimmäistä kertaa pelit pidetään parittomalla numerolla“, hän lisäsi.

Siirtyminen by BtcTurk raivata markkinarako itselleen kuin sponsori jalkapallojoukkueiden tehtiin vuonna 2019, kun vaihto solmi paidan sponsorisopimuksen että näki Turkin jalkapalloseura Yeni Malatyaspor kulumista pelipaidat emblazoned Bitcoin Trader n logon 2019-2020 Turkin superliiga kausi.

„Tuimme viime vuonna Yeni Malatyasporia, joka on yksi TFF: n Super League -pelissä menestyneistä seuroista, heidän nimensä ja trikoo-sponsorinsa.

Tänä vuonna jatkamme osallistumista Turkin urheilu- ja jalkapalloyhteisöön“, sanoi Güneri viimeisimmässä ilmoituksessa

Kuten aiemmin ilmoitettiin , Statistican vuoden 2019 globaalin kuluttajabarometrin mukaan yksi viidestä turkkilaisesta vastaajasta omistaa kryptovaluutat jossain muodossa. Tämän korkean salausomistusprosentin Turkissa todetaan liittyvän inflaation vaurioittamaan kansalliseen fiat-valuuttaan, Turkin liiraan.

Salaustekniikka pääsi nopeasti uutisiin. Jotkut onnittelivat vaihtoa kumppanuudesta ja toiset ilmaisivat huolensa mahdollisesta salauskiellosta. „Paras valmistelu on joidenkin kryptojen ripustaminen“, sanoi käyttäjä ja lisäsi vielä toisen: „Sinun on myönnettävä, salauksen kieltäminen on nyt siellä paljon vaikeampaa, koska ne olisivat periaatteessa tuhoamassa kansallisen jalkapallojoukkueen päätukijaa.“

Oplichters doen zich voor als politieagenten in Canada om bitcoins van slachtoffers af te persen.

27. Juni 2020

Oplichters die zich voordoen als politieagenten in Canada richten zich op inwoners van British Columbia en afpersen voor bitcoin-betalingen van de slachtoffers.

Volgens lokale rapporten doen crypto-oplichters in Canada zich voor als politieagenten en afpersen ze bitcoins af van de slachtoffers in het hele land. Nu richten de oplichters zich op de inwoners van British Columbia om bitcoins af te persen. De Royal Canada Mounted Police (RCMP) in Burnaby onthulde ook dat ze steeds meer meldingen van oplichting met bitcoin hadden ontvangen. Crypto-fraude is de laatste jaren toegenomen, omdat crypto steeds meer wordt blootgesteld aan de mainstream.

Oplichters roepen slachtoffers op en doen zich voor als de lokale politie.

De Royal Canada Mounted Police (RCMP) in Burnaby heeft een tweet gepubliceerd waarin staat dat er een toename is van het aantal zwendelpraktijken waarbij geld wordt overgemaakt via Bitcoin. De politie onthulde verder dat oplichters het slachtoffer bellen en adviseren dat ze een arrestatiebevel hebben omdat hun SIN-kaart op meerdere locaties van Service Canada werd gebruikt. Oplichters roepen de slachtoffers meerdere keren op met dezelfde dreiging tot arrestatie, tenzij ze geld betalen in bitcoins. RCMP onthulde dat een inwoner van Burnaby, een stad in de provincie Brits Columbia, onlangs C$15.000 (US$11.000) verloor.

Volgens het lokale nieuwsagentschap Vicenews verloor een vrouw C$4.000 aan de oplichters. De vrouw kreeg een telefoontje van de oplichters, en ze vertelden haar dat ze van de Canada Revenue Agency waren en dat ze een arrestatiebevel hadden voor de onregelmatige activiteiten van haar SIN-kaart. De vrouw beschreef de oplichters vervolgens als manipulatief, agressief en overtuigend.

Crypto zwendelpraktijken zijn een grote oplichterij te midden van de pandemie.

Er zijn verschillende meldingen geweest van cryptocurrency-gerelateerde oplichting te midden van de lopende COVID-19 pandemie. Het Amerikaanse Federal Bureau of Investigation had al eerder gewaarschuwd dat crypto-oplichters een golf van crypto-gerelateerde oplichterij willen ontketenen. Sinds het ontstaan van de bitcoin bijna tien jaar geleden, heeft de toonaangevende cryptocentrale een lange weg afgelegd. De misdaden met betrekking tot crypto zijn ook veel toegenomen sinds de cryptocurrency is begonnen met het verkrijgen van mainstream blootstelling. Critici van crypto hebben dit als argument gebruikt om te suggereren dat crypto misschien nooit het bestaande financiële systeem zal vervangen.

Warum in den Höhepunkt der Dotcom-Blase investiert wurden

Hier ist, was 10.000 Dollar, die auf dem Höhepunkt der Dotcom-Blase investiert wurden, heute wert wären

 

20 Jahre sind seit dem Dot-Com-Crash vergangen. In den fünf Jahren vor der Jahrtausendwende trieben fieberhafte Märkte, die nach Internet-Aktien durstig waren, den Nasdaq-Composite-Aktienindex um 400% nach oben, ein Wachstum bei Bitcoin Circuit, das sich nach dem Jahr 2000 als unhaltbar erwies. Die Opfer der Blase, einer der größten der Geschichte, sind im Grunde endlos. Die Sockenpuppenverkäufer Pets.com, Webvan.com und Disney’s Go werden häufig als Dot-Com-Flops zitiert, aber viele Spitzenunternehmen von damals entwickelten sich schließlich zu unseren heutigen Branchenriesen.

Sagen wir, es ist der 31. Dezember 1999, und Investitionen sind Ihr Vorsatz für das neue Jahr. Sie beginnen mit 10.000 Dollar, die nach Marktkapitalisierung gewichtet zwischen den 10 größten Technologieunternehmen aufgeteilt werden.

Ihr Portfolio würde aus einigen bekannten Namen bestehen: Der Windows-Hersteller Microsoft (26%); der Netzwerk-Chef Cisco (15,4%); der Mobilfunk-Prinz Qualcomm (14,2%); die Insider von Intel (9,7%); das betrügerische Worldcom (9,7%); der Datenbank-Assistent Oracle (6,4%); die PC-Förderer Dell (5,6%); der Java-Entwickler Sun Microsystems (5%); die Suchmaschine Yahoo (4,4%); und der inzwischen nicht mehr wiederzuerkennende JDS Uniphase (3,2%).
dot com, aktien, portfolio

Erkennen Sie einige davon an?

Stellen Sie sich nun vor, die Cartoon-Sitcom Futurama ist ein Dokumentarfilm über Ihr Leben, nur dass Sie heute, am 26. Juni 2020, aufwachen, anstatt in den 3000 aufzutauen. Sie hätten sich ein besseres Jahr aussuchen können, aber hey, willkommen zurück.

Wenn Sie Ihre Aktien überprüfen würden, würden Sie feststellen, dass Sie nur etwa 2.500 Dollar verloren haben. Tatsächlich ist Ihr Portfolio trotz des vernichtenden Niedergangs von Worldcom und des allmählichen Rückgangs von Yahoo jetzt nur noch 25 % weniger wert.

Auftauen, Aktien überprüfen, Gewinn?

Nur 25%! Nicht schlecht, wenn man bedenkt, dass der Nasdaq Composite – während des Dot-Com-Booms weithin als Benchmark für die Technologiebranche anerkannt – in den Jahren nach dem Crash laut Bitcoin Circuit um bis zu 78% gefallen ist.

Die Aktien sehen ein bisschen anders aus. Leider liegt Worldcom jetzt bei Null, aber Sie haben schließlich kleine Aktienaufkäufe aus den Übernahmen von Sun und Yahoo erhalten (rund 260 Dollar).

Statt in JDSU-Aktien sind Sie jetzt in die Netzwerktester Viavi Solutions investiert, aber Ihr Anteil ist 93% weniger wert. Von den Aktien, die überlebt haben, ist dies Ihre schlechteste Performance.

Wie wird Bitcoin in die große Währungsausweitung passen?

3. Juni 2020

Die große monetäre Expansion ist im Gange, und die G4-Zentralbanken halten jetzt fast 50% des BIP in ihren Bilanzen. Welche Rolle wird Bitcoin spielen?

Zentralbanken sehen beispiellose Expansion

Die Bilanzen der G4-Zentralbanken halten jetzt über 46% des BIP in ihren Bilanzen. Der Anteil der US-Notenbank, der Bank of Japan, der Europäischen Zentralbank und der Bank of England am BIP stieg hier online seit Jahresbeginn von rund 35% auf 46,7%.

Jeroen Blokland, Leiter Multi Asset bei Robeco Asset Management , wies auf das dramatische Wachstum der Bilanzsalden in den G4 hin und signalisierte eine dramatische Erklärung der Beteiligung der Zentralbanken an ihren jeweiligen Volkswirtschaften.

Als Referenz wurden für die Reaktion auf die Große Rezession die Bilanzen der Zentralbanken in jeder Region von rund 11% auf 18% des BIP geschätzt.

Diese Zahl stieg während der Erholung der Arbeitslosigkeit weiter an, ist aber seitdem nach der Pandemie in die Höhe geschossen.

Die USA, die EU und Japan machen laut Bloomberg etwa die Hälfte der gesamten Weltproduktion aus . Mit fast der Hälfte davon in den Büchern der Zentralbanken bedeutet dies, dass in vier der bedeutendsten Volkswirtschaften der Welt fast ein Viertel des jährlichen globalen BIP in den Büchern der Zentralbanken enthalten ist.

Die Umzüge sind eine Reaktion auf die anhaltenden Rezessionen infolge der Abschaltung von COVID-19. Wie Tom Orlik, Chefökonom bei Bloomberg Economics, im April sagte :

„Das Ende der Viruskrise zwingt die Zentralbanken, die Grenzen des Möglichen zu überschreiten. Wir erwarten, dass die EZB ihr Brandbekämpfungsprogramm für Pandemie-Notfälle erweitert. In Bezug auf Größe und Umfang der Anreize wird die Fed dem Spiel keine zusätzliche Unterstützung hinzufügen, aber bestätigen, dass sie Raum hat, mehr zu tun. “

Brieftasche bei Bitcoin Trader

Das Potenzial von Bitcoin zur Stützung der Haushaltsfinanzen

Angesichts der globalen Zinssätze um Null und der auf absehbare Zeit eingerichteten monetären Expansion ist die monetäre Abwertung eine echte Bedrohung.

Und wie Tuur Demeester argumentiert, bewirkt dies einen Transfer von Reichtum von den Armen zu den Reichen:

Die Geldentwertung trägt erheblich zum Vermögenstransfer von arm zu reich bei. Die Reichen haben Zugang zu dem Geld, bevor es seine Kaufkraft verliert (durch Kreditaufnahme), und ernten so Wohlstand von den Armen. Als sich das Geld in den 90er Jahren verbilligte, wuchs die Vermögenslücke gleichzeitig:

Die Reichen haben zuerst und frühzeitig Zugang zu billigem Geld, was die Vermögenspreise erhöht, die dann für die Arbeiterklasse zunehmend unerreichbar werden.

Das Halten von Bitcoin und anderen digitalen Vermögenswerten ist möglicherweise die einzige Möglichkeit für Haushalte mit niedrigem Einkommen, ihr Vermögen in einer kaskadierenden Spirale der Geldentwertung zu schützen , die wahrscheinlich der globalen Ausweitung der Geldmenge folgt.

GoodDollar Wallet startet mit einem 100.000-Dollar-Coronavirus-Hilfspaket

22. Mai 2020

GoodDollar Wallet startet mit einem 100.000-Dollar-Coronavirus-Hilfspaket für eToro-Mitarbeiter

eToro nutzte GoodDollars UBI-Brieftasche, um das 100.000-Dollar-Spendenprogramm der Mitarbeiter als Teil des UBI-Pilotprojekts zu erleichtern

GoodDollar, eine gemeinnützige Initiative, die sich für die Bereitstellung eines universellen Grundeinkommens (UBI) durch Blockkettentechnologien einsetzt, hat in der vergangenen Woche ihre Brieftasche bei Bitcoin Trader für die Bereitstellung eines Grundeinkommens vorgestellt, indem sie 100.000 US-Dollar an Coronavirus-Hilfsspenden für die Investitionsplattform eToro ermöglicht hat.

Brieftasche bei Bitcoin Trader

EToro nutzte die UBI-Brieftasche von GoodDollar, um ihre Coronavirus-Hilfskampagne für Mitarbeiter zu erleichtern. Mehr als 300 Mitarbeiter nutzten die Brieftasche, um 100.000 US-Dollar an lokale israelische Wohltätigkeitsorganisationen zu spenden, um die lebenswichtige Arbeit zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie zu unterstützen. Bei den vier Wohltätigkeitsorganisationen handelt es sich um das Sheba Medical Centre, das Kaplan Medical Centre, no2violence und Leket Israel.

Yoni Assia, CEO und Mitbegründer von eToro, kommentierte die Spenden,

„Bei dieser Initiative ging es nicht nur darum, mit einer wohltätigen Spende Gutes für andere zu tun, sondern auch darum, die Stärke eines Kollektivs zu zeigen, das sich für soziale Auswirkungen und globales Wohlergehen einsetzt.

Die Coronavirus-Pandemie bestärkt das Argument für ein universelles Grundeinkommen. Direkte Geldtransfers und Hilfspakete sind heute Teil des politischen Alltagsgesprächs und zeigen, wie wichtig ein regelmäßiges Mindesteinkommen für die Stärkung eines ganzen Finanzsystems ist“.

Das Ziel von GoodDollar ist es, einen Rahmen für die Bereitstellung eines globalen, nachhaltigen und skalierbaren universellen Grundeinkommens durch Blockkettentechnologie zu schaffen. Das universelle Grundeinkommen, auch bekannt als UBI, ist die Idee, den Menschen eine bedingungslose, wiederkehrende Barzahlung zukommen zu lassen – ein Politikvorschlag, der in den letzten Monaten nach den wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Pandemie weltweit an Bekanntheit und Beliebtheit gewonnen hat.

GoodDollars Vision ist eine Welt, in der jeder Zugang zu grundlegenden Wirtschaftsgütern hat, und sie zielt darauf ab, kleine Beträge des Grundeinkommens an neue Benutzer an Bord des digitalen Güterraums zu verschenken. Die Lösung umfasst eine Kryptowährung, G$, die als UBI verteilt wird, und eine digitale UBI-Brieftasche, die das Unternehmen kürzlich in Zusammenarbeit mit eToro auf den Markt gebracht hat.

Eine öffentliche Demoversion der Brieftasche ist jetzt online für die Öffentlichkeit verfügbar

Im Januar 2020 ging GoodDollar eine Partnerschaft mit eToro, seinem wichtigsten Unternehmenssponsor, ein, um einen begrenzten Test des GoodDollar-Zahlungssystems zu starten. Ziel war es, den Handel mit GoodDollar-Münzen zwischen Menschen auf einem geschlossenen Marktplatz (GoodMarket) zu fördern, auf dem Menschen mit gebrauchten Waren und Dienstleistungen zwischen dem Pool von 500 Mitarbeitern im eToro-Büro in Tel Aviv handeln können. Während der fünfmonatigen Closed Beta führten Hunderte von teilnehmenden Mitarbeitern Handel im Wert von Zehntausenden von Dollar durch.

Als der Test Ende April endete, konnten die Mitarbeiter ihre UBI-Geldbörsen verwenden, um ihre verbleibenden GoodDollar an eine von vier lokalen Wohltätigkeitsorganisationen zu überweisen, wobei eToro die Spenden mit echten Dollars abglich. Um die Wirkung zu erhöhen, warf eToro zusätzlich 200 GoodDollars in die Brieftaschen der teilnehmenden Mitarbeiter. Insgesamt wurden über 100.000 Dollar an Spenden an Hilfsorganisationen gespendet.

GoodDollar ist noch Monate von der Live-Einführung des Protokolls und der G$-Münze entfernt, mit denen UBI auf globaler Ebene generiert und finanziert werden soll. Das Coronavirus-Hilfsprogramm markierte den Start der UBI-Brieftasche, den Sonnenuntergang der Closed Beta der eToro, während das GoodDollar-Team auf die öffentliche Freigabe der Währung hinarbeitet. Eine Demo der UBI-Brieftasche ist jetzt auf GoodDollar.org verfügbar.

Yoni Assia fügt hinzu,

„Bei GoodDollar geht es darum, Innovation und Netzwerkeffekte zu nutzen, um mehr Menschen dazu zu inspirieren, füreinander Gutes zu tun. Dies ist der perfekte Abschluss eines Kapitels, denn wir streben in unserer öffentlichen Veröffentlichung eine größere Wirkung an und geben jedem Menschen die Möglichkeit, Gutes für andere zu tun.